Anmeldung

   

Newsletter  

Sie möchten die Pfarr-nachrichten und andere Neuigkeiten aus der Gemeinde automatisch erhalten? Melden Sie sich hier an!
   

Kontakt  

Pastoralverbund
Dortmund Mitte-Ost

Gabelsbergerstr. 32
44141 Dortmund
0231 / 59 43 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

An(ge)dacht - 01. Oktober 2016 (2)

„Ich rufe dir ins Gedächtnis:
Entfache die Gnade Gottes wieder,
die dir durch die Auflegung meiner Hände
zuteil geworden ist.
Denn Gott hat uns nicht
einen Geist der Verzagtheit gegeben,
sondern den Geist der Kraft,
der Liebe und der Besonnenheit."

Timotheus ist sehr jung Bischof geworden; damals verantwortlich für eine größere Region. Vielleicht heute vergleichbar mit einem Pfarrer, der einen pastoralen Raum leiten soll. Er erlebt viel Anfeindung von den Älteren, die sowieso alles besser wissen, weil sie meinen, mehr Erfahrung zu haben. Und überhaupt: Wieso sollte man sich von so einem jungen Hüpfer etwas sagen lassen?

Da erinnert Paulus seinen Schüler an das Geschenk der Taufe: Gottes Geist, der in ihm lebendig ist und wirkt. Dieser Geist wird ihm die nötige Kraft geben, weiter seiner Linie treu zu bleiben; die nötige Liebe seinen Gegnern gegenüber; und die
Besonnenheit, klug und angemessen auf die Berufspessimisten und Hochmütigen zu reagieren.

Uns allen täte die Erinnerung an dieses Taufgeschenk auch ganz gut. Momentan werden wir von Weltuntergangspessimisten nur so angeblökt:

- Das christliche Abendland geht unter!
- Die Flüchtlinge ruinieren uns!
- Sie bringen nur Terror und Gewalt!
- Wir müssen alle Grenzen schließen!
- Die Regierung tut nichts! ...

Wer sich besonnen die Lage und die Fakten anschaut erkennt leicht, wie unsäglich dumm und falsch diese Behauptungen sind. Ja, wir leben in einer Zeit, die eine Herausforderung für uns ist. Das gemütliche Leben auf der Insel der Seligen und Reichen ist vorbei. Aber: Wir alle haben die nötige Kraft ins uns, die damit verbundenen Aufgaben zu meistern. Und vor allem haben wir die nötige Liebe, in der „Bedrohung" konkrete Menschen in Not zu sehen und zu helfen. Es gibt keinen Grund zu verzagen und denen auf den Leim zu gehen, die aus Eigeninteresse die Ängste schüren. Wer sich dem Geist Gottes überlässt kann in großer Gelassenheit sagen: „Wir schaffen das!"

Ihr Pastor Gottschlich

   

Kalender  

<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192023
2526272930 
   

Termine  

Gemeindecafé St. Martin

September
Donnerstag
28
15:30 h - 17:30 h
Gemeindesaal St. Martin

Ökumenische Fahrt nach Trier

Oktober
Sonntag
8
Bustour

Trödel rund ums Kind

Oktober
Sonntag
8
14:00 h - 17:00 h
Pfarrsaal St. Liborius

PGR St. Martin

Oktober
Donnerstag
12
20:00 h
Gemeindesaal St. Martin

Firmung

Oktober
Samstag
14