Anmeldung

   

Newsletter  

Sie möchten die Pfarr-nachrichten und andere Neuigkeiten aus der Gemeinde automatisch erhalten? Melden Sie sich hier an!
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen
   

Kontakt  

Pastoralverbund
Dortmund Mitte-Ost

Gabelsbergerstr. 32
44141 Dortmund
0231 / 59 43 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

An(ge)dacht - 29. November 2020

 

Liebe Christinnen und Christen,

schneller als uns lieb ist, kommt die weihnachtliche Festzeit.

Gerade noch war Sommer, ein Auf und Ab unter Coronabedingungen. Nun erwarten wir wieder neue Bestimmungen, um vielleicht etwas unbeschwerter Weihnachten zu feiern—zusammen mit lieben Menschen, mit unseren Familien.

Unsicher ist, ob es gelingt die Fallzahlen zu senken. Ungleich bleibt die bange Frage, ob wir auch als Gemeinde zusammenkommen können, um das Fest zu feiern.

Nun denn—wir bereiten uns vor, wenn auch geliebte Dinge ausfallen: der Weihnachtsmarkt, unsere Adventsbasare und –zusammenkünfte.

In St. Meinolfus wird samstäglich um 17-18 h Adventliches in der Kirche gelesen. Verschiedene Überraschungen werden vorbereitet.

In St. Martin werden die 8 thematischen Kirchenfenster angeleuchtet sein, an den Adventssonntagen, 15 h, erwartet Sie eine Überraschung in der Kirche und eine Adventgeschichte wird verlesen. Im Vorraum der Kirche: Marmeladenverkauf, Trödelmarkt und Gebasteltes von Frau Tauert. Das Team KleinkindGD hat einen Aktionstisch in der Kirche aufgebaut.

Sie finden Gottesdienstvorlagen für häusliche Gottesdienste im Advent und zu Weihnachten.

Die Krippen bauen sich auf in diesen Tagen und einzelne Standbilder werden sichtbar. Die Kirche St. Martin wird jeweils bis 20 h geöffnet sein.

Vielfarbiges Licht will die Kirche ausleuchten und zur Besinnung einladen.

 

Mag auch die Zeit durch die Pandemie gehandicapt sein:

Weihnachten werden wir feiern.

Ihr

Klaus Korfmacher, Pfarrer

 

An(ge)dacht - 15. November 2020

 Liebe Brüder und Schwestern!

Das „Kirchenjahr“ neigt sich dem Ende entgegen. Mit dem 1. Advent beginnt das neue Kirchenjahr. Am Sonntag vor dem 1. Advent feiern wir das Fest Christkönig. Jesus als ein König, der über allen Welten thront, der die ganz Welt beherrscht, er sitzt zur Rechten Gottes.

Aber was wäre, wenn wir die Macht hätten die Dinge zu ändern etwa als König oder Königin?  Der inzwischen verstorbene Sänger Rio Reiser hat im Jahr 1994 in dem Lied: „König von Deutschland“ eine Antwort darauf geben:

„Ich denk mir, was der Bundeskanzler da kann, das kann ich auch

Ich würd Vivaldi hörn tagein tagaus

Ich käm viel rum, würd nach USA reisen

Den Präsidenten mal wie Waldi in die Waden beißen

Das alles und noch viel mehr

Würd ich machen

Wenn ich König von Deutschland wär.“

 Vor einigen Jahren habe ich in einer Messe am Christkönigsfest nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen die Frage gestellt: „Was würden Sie machen, wenn Sie König oder Königin wären?“ Es kamen die Antworten, die ich erwartet habe: „Den Hunger beseitigen, die Kranken gesund machen“ und Ähnliches. Doch eine Antwort einer älteren Frau brachte mich damals kurz zum Nachdenken. Sie gab zur Antwort: „Die Arbeitslosen zu beseitigen“, d.h. die Arbeitslosigkeit zu beseitigen. Wieso denn eigentlich nicht? „Denn wenn ich die Macht hätte, dann würde ich es versuchen“, so dachte sich vermutlich die Frau. Heute würden wir uns wahrscheinlich wünschen, dass die Corona-Pandemie zu Ende geht, dass Menschen sich nicht mehr anstecken und dass das Virus einfach verschwindet. Da macht die Meldung, dass es bald einen Impfstoff geben wird, der noch in der Endphase der Erprobung ist, etwas Mut und gibt Hoffnung.

Aber ganz ehrlich: Wir alle werden die Chance Königin oder König zu sein nicht bekommen: Es sind berechtigte Wünsche, deren Erfüllung, aber eher ein Traum ist und auch bleiben wird. Denn Könige, die Macht haben die Dinge zum Guten zu verändern, gibt es nur in Märchen. Könige haben heute eben keine politische Macht.

Jesus ist ein ganz anderer König – ohne politische Macht. Seine Macht – so kann ich es nur sagen – ist die Liebe. Selbst vom Kreuz aus liebt er und fordert die Menschen zur Liebe heraus.

Ihn können wir bitten:

„Jesus denk an mich, denk an uns, an unsere Gemeinden, wenn du in deiner Macht als König kommst! Lass uns Menschen der Liebe sein.

Amen.“

Norbert Hagemeister, Pastor

 

Übertragung des Patronatsfestes in St. Martin übers Internet am 15.11.2020

Sie möchten am Gottesdienst am Patronatsfest für St. Martin teilhaben, können aber nicht in die Kirche?
Erstmalig wird angeboten, den Gottesdienst in Echtzeit über das geschützte Internet von zu Hause zu verfolgen! Bild und Ton werden aus St. Martin übertragen und Sie können sie über ein Internet-fähiges Gerät empfangen. Dazu taugen Smartphones wie Tablets oder auch Rechner. Wenn kein Internet zur Verfügung steht, ist es auch möglich, den Gottesdienst per Telefon zu hören.

Wie geht man vor?

  • Starten Sie einen Internet-Browser Ihrer Wahl (Chrome, Firefox, Safari, ...) und geben Sie diese Adresse ein: https://t1p.de/SanktMartinDo-Live. Gerne können Sie sich am Sonntag schon ab 10:45 Uhr einwählen, wenn Sie sich mit dem Vorhaben unsicher fühlen.

  • Sie müssen die Teilnahmebedingungen des benutzten Programms annehmen und Ihren Namen eintippen (wird den anderen Zuschauern angezeigt).

  • Beim Starten der Seite mit den Bildern aus St. Martin können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Kamera (wenn vorhanden) einschalten wollen. Vielleicht möchten auch Sie Teil einer sichtbaren, erweiterten, digitalen Betergemeinde sein? Wenn nicht, können Sie gerne auch "ohne Video" teilnehmen.

  • Nach einem Augenblick öffnet sich die Seite mit der Übertragung. Um die Messe hören zu können, müssen Sie schließlich auch eine "Audioverbindung" aufbauen, am einfachsten über den Computer.

Wenn Sie die Messe übers Telefon hören möchten (auch ohne Internet), können Sie die Telefonnummer 030/56795800 wählen und nach Aufforderung (Tonband) folgende Ziffern angeben (Meeting-Nummer): 979 6569 4285.

Haben Sie Schwierigkeiten bei der Einwahl? Rufen Sie frühzeitig die Nummer 01578/4050764 an! Wir werden versuchen zu unterstützen.

Wir freuen uns auf Sie, ob in der Kirche oder über die Zuschaltung!

https://t1p.de/SanktMartinDo-Live

   

Kalender  

<<  <  August 2021  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
   

Termine  

Eine Stunde im Advent, Einladu…

Dezember
Samstag
5
17:00 h
Kirche St. Meinolfus

Adventsnachmittag an der Kripp…

Dezember
Sonntag
6
15:00 h - 16:00 h
Kirche St. Martin

Ökumenisches Abendlob in St. M…

Dezember
Freitag
11
19:00 h
Kirche St. Martin

Eine Stunde im Advent, Einladu…

Dezember
Samstag
12
17:00 h
Kirche St. Meinolfus

Adventsnachmittag an der Kripp…

Dezember
Sonntag
13
15:00 h - 16:00 h
Kirche St. Martin
   

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok