Anmeldung

   

Newsletter  

Sie möchten die Pfarr-nachrichten und andere Neuigkeiten aus der Gemeinde automatisch erhalten? Melden Sie sich hier an!
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen
   

Kontakt  

Pastoralverbund
Dortmund Mitte-Ost

Gabelsbergerstr. 32
44141 Dortmund
0231 / 96 76 60 25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

An(ge)dacht - 16. April 2023

Das Leben wird siegen!

 Frühling lässt sein blaues Band

wieder flattern durch die Lüfte;

süße, wohlbekannte Düfte

streifen ahnungsvoll das Land.

Veilchen träumen schon,

wollen balde kommen.

Horch, von fern ein leiser Harfenton!

Frühling, ja du bist's!

Dich hab ich vernommen!

(Eduard Mörike 1892)

Dieses wunderbare Gedicht von Eduard Mörike ist eines der bekanntesten und beliebtesten Frühlingsgedichte. Die Natur erwacht zu neuem Leben. Aus braun und gelb wird grün und auch die Tiere wachen aus ihrem Winterschlaf auf. Die ersten Sonnenstrahlen wärmen unsere Gesichter und die Welt um uns herum bekommt wieder mehr Farbe. Nach dem Winter kehrt alles Leben zurück und alle Wunder, die Gott erschaffen hat, erstrahlen in neuem Glanz. Es geschieht eine Verwandlung und mit ihr keimt das Leben nun auch in den Gärten und auf den Feldern.

Die Natur dient uns als Deutung dafür, was Auferstehung heißt und es ist somit kein Wunder, dass die Passions- und Osterzeit genau im Frühling begangen wird. Das Christentum mutet uns Menschen einiges zu: man soll erst glauben, dass Gott selbst auf die Welt gekommen ist und dann, dass er, obwohl er gekreuzigt wurde, den Tod besiegt hat und lebt. Vielen Menschen fällt es schwer, an ein Leben nach dem Tod und an die Auferstehung zu glauben. Doch hier kann uns im Frühjahr ein aufmerksamer Blick in die Natur helfen. Scheinbar Totes erwacht zu neuer Existenz.

Im Winter kann ich es immer wieder kaum glauben, dass die kahlen Bäume vor meinem Küchenfenster wieder grün werden und dass das Leben zurückkehrt. Aber es kehrt zurück. So wie jedes Jahr neues Leben hervorkommt, so ist auch uns Menschen verheißen, einmal auferweckt zu werden. Welch ein Segen! Auferstehung bedeutet, dass das Leben aus dem Tod kommt. Der Tod hat nicht das letzte Wort.  Für mich ist der Frühling ein Hoffnungszeichen dafür, dass das Leben immer wieder triumphieren wird. Es wird immer gegen Gewalt und Tod siegen. Es wird immer die Oberhand gewinnen. Auch mit Blick auf den Ukrainekrieg und auf Corona. Beides wird enden. Das Leben und das Gute werden sich durchsetzen. Gottes göttliche Kraft lässt im Frühling die Natur blühen. Sie gibt den Toten das Leben zurück und sie gibt uns Kraft, uns für das Leben und den Frieden einzusetzen. Der Frühling ist ein Zeichen der Hoffnung. Ich glaube und ich hoffe, dass das Leben siegen wird!

Herzlichst  Ihre Janine Hellbach

 

   

Kalender  

<<  <  April 2024  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
1516181920
222325262728
2930     
   

Termine  

Seniorengeburtstagsfeier 80plu…

April
Mittwoch
17
15:00 h
Gemeindesaal St. Martin

Gemeindeversammlung St. Martin

April
Sonntag
21
12:30 h
Kirche St. Martin

KFD St. Martin Jahreshauptvers…

April
Mittwoch
24
Pfarrzentrum St. Martin

KFD St. Martin Kirchenkino &qu…

Mai
Freitag
3
19:30 h

Dankeschönabend St. Martin

Mai
Freitag
24
19:00 h
Pfarrzentrum St. Martin
   

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok