Anmeldung

   

Newsletter  

Sie möchten die Pfarr-nachrichten und andere Neuigkeiten aus der Gemeinde automatisch erhalten? Melden Sie sich hier an!
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen
   

Kontakt  

Pastoralverbund
Dortmund Mitte-Ost

Gabelsbergerstr. 32
44141 Dortmund
0231 / 96 76 60 25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

Geistliche Abende in der Fastenzeit

Details

Auf Ostern zu: Der Weg ins Leben

In jeder Osternacht sind die biblischen Lesungen im Licht der Osterkerze eine eindrucksvolle Erfahrung. Oft lassen die Texte aber aufhorchen: Was kann uns die Schöpfungserzählung heute noch sagen? (Genesis 1) Muss Abraham wirklich seinen Sohn opfern? (Genesis 22) Müssen die Ägypter wirklich im Roten Meer versinken? (Exodus 14). Es sind Texte zwischen Nacht und Tag, die wir anhören und ins Gespräch bringen wollen.

Prof. Dr. Egbert Ballhorn – Professor für Exegese und Theologie des Alten Testaments an der TU Dortmund – führt durch die drei Abende in der Fastenzeit. Die biblischen Texte sollen so erschlossen werden, dass sie für die Mitfeier der Osternacht fruchtbar werden können. Jeden Abend steht ein anderer Lesungstext aus dem Alten Testament im Fokus der Auseinandersetzung:

12. März Alles ist gut (Genesis 1)

19. März Eine Vater-Sohn-Geschichte (Genesis 22)

26. März Die Nacht der Entscheidung (Exodus 14)

Die Abende finden jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindehaus in St. Bonifatius, Bonifatiusstrasse 3, statt. Sie können alle drei in Folge, aber auch einzeln besucht werden.

Eingeladen sind alle Interessierte aus dem Pastoralen Raum Dortmund-Mitte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Newsletter Nachhaltigkeit

Details

Wer kennt sie nicht, die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung ? Veröffentlicht und formuliert von der UN.

An vielen Stellen wahrgenommen und diskutiert, haben sie uns teils wachgerüttelt, nachdenklich gestimmt, aber auch motiviert, Dinge in unserem Leben, auf die wir unmittelbaren Einfluss haben, positiv zu ändern.

Dabei haben wir festgestellt, dass es schon viele gute, sinnvolle und nachhaltige Dinge in unserem persönlichen Umfeld und in unserer Gemeinde gibt. Das gemeinsame Vorhaben ist, diese in kleinen, zielführenden Schritten weiter auszubauen.

Der Newsletter „Nachhaltigkeit" wird quartalsweise erscheinen und sich jeweils mit einem Thema befassen. Dabei geht es auch um thematische Hintergrundinformationen, hilfreiche Tipps und weiterführende Informationsquellen.
Die Anmeldung zum Newsletter finden Sie links auf der Seite. Bitte kreuzen Sie dort "Nachhaltigkeit" an, melden sich mit Ihrer Mailadresse an und bestätigen in der anschließenden Email Ihre Anmeldung.

Zum Schluss dieses ersten Newsletters ein Gebet aus der Meditation zum Hungertuch 2023/2024:

Guter Gott,
das gemeinsame Innehalten und Nachdenken,
unser Austausch und unser Beten und Singen
haben in uns die Hoffnung gestärkt,
dass es noch nicht zu spät ist,
dass wir selbst mit unserem eigenen Handeln dazu beitragen können,
die Wunden, die der Erde zugefügt werden, zu heilen.
Hilf uns auch weiterhin, das Gefühl der Ohnmacht zu überwinden und Deinen Auftrag,
die Schöpfung zu schützen und für die nachfolgenden Generationen zu erhalten,
aktiv in die Tat umzusetzen.
Wir danken Dir, dass Du uns die Schöpfung anvertraut hast.
Sie ist uns Gabe und Aufgabe.

Ihre / eure KFD St.Martin

 

KarfreitagMeditation: Requiem aeternam

Details

 

Trödelmarkt rund ums Kind 2024

Details

 

Karneval der Frauen 2024

Details

 

Dreikönigssingen 2024

Details

Die Sternsinger waren wieder unterwegs zu den Menschen in unseren Gemeinden. Am 06.01.2024 waren die kleinen und großen Könige unserer Pfarreien im Einsatz für benachteiligte Kinder in aller Welt. Mit dem Segensaufkleber oder dem Kreidezeichen 20*C+M+B24 brachten die Mädchen und Jungen in der Nachfolge der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus" zu den Menschen und sammelten Spenden. In diesem Jahr fand die 66. Aktion des Dreikönigssingens statt.

Die Sternsinger von St. Martin sammelten Spenden für die Partnerschule der Gemeinde in Cajamarca in Nord-Peru.
Die Sammlung in St. Meinolfus erfolgte für die Franziskaner Mission Dortmund für ihr Projekt in Maranhão, Brasilien. Dort wird eine Familienlandwirtschaftsschule unterstützt, die es Kindern und Jugendlichen ermöglicht, eine Schulausbildung, im Wechsel mit der Arbeit auf dem elterlichen Hof, zu erlangen

Die Aufkleber mit dem Segen können auch weiterhin in der Kirche St. Martin abgeholt werden.

Herzlichen Dank sagen wir allen, die die Durchführung der Sternsinger-Aktion in unseren Gemeinden ermöglicht haben.

   

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok