Anmeldung

   

Newsletter  

Sie möchten die Pfarr-nachrichten und andere Neuigkeiten aus der Gemeinde automatisch erhalten? Melden Sie sich hier an!
captcha 
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen
   

Kontakt  

Pastoralverbund
Dortmund Mitte-Ost

Gabelsbergerstr. 32
44141 Dortmund
0231 / 59 43 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

   

An(ge)dacht - 22. September 2019

 

Liebe Brüder und Schwestern!

Ein Sprichwort sagt: „Geld regiert die Welt!“ Vieles in unserer „westlichen Welt“ ist doch vom Geld und der Sorge darum bestimmt. Vor 11 Jahren gab es die Finanzkrise, die kurze Zeit später auch eine Euro-Krise verursachte. Heute hört man nicht mehr viel davon. Heute wird viel Geld in die Wirtschaft gepumpt, damit sie läuft. Eine Folge davon ist, dass sich Sparen kaum noch lohnt. Man muss sogar damit rechnen, dass man Negativ-Zinsen zu zahlen hat. Aber daran wird der Gesetzgeber nichts ändern können, selbst wenn er so etwas verbieten würde. Die Banken würden es sich auf andere Art und Weise von Kunden wiederholen.

Eigentlich schade und nicht gerade klug!

Am 25. Sonntag im Jahreskreis erzählt Jesus in einem Gleichnis vom ungerechten Verwalter, der das Vermögen seines Vorgesetzen verschleudert.

Er wird sogar vom Herrn gelobt. Aber nicht wegen seiner Unehrlichkeit, sondern für seine Klugheit. Er reduziert den Schuldnern die Schulden. Doch so frage ich mich ganz ehrlich, was ist denn daran klug? Eigentlich müsste der reiche Mann richtig sauer auf seinen Verwalter sein, weil er dann doch weniger erhält. Es ist eben klug, aus mehr Schulden weniger zu machen. Es ist klug irgendetwas zu tun als die Hände in den Schoss zu legen.

Für Jesus ist klar, wer oder was das Leben bestimmen soll, nämlich Gott. Gott, der nichts gegen das Geld hat, sondern etwas dagegen, wenn Geld an die Stelle Gottes tritt.

Es gibt auf der Welt viel Geld und mit diesem kann man klug und auch erfinderisch umgehen; mit Geld kann man auch helfen. An diesem Sonntag ist der Caritas-Sonntag. Die Kollekte ist für die vielfältigen Anliegen der Caritas in unseren Gemeinden und der Diözese bestimmt.

Schließen möchte ich mit den Zeilen aus einem Lied des Sängers

Udo Jürgens, der am 30. September 85 Jahre alt geworden wäre.

„Was wirklich zählt auf dieser Welt,
bekommst du nicht für Geld!“

Gott schenkt uns seine Liebe und Nähe umsonst. Er will dafür nichts. Aber wenn Gott uns so seine Liebe schenkt, dann können wir es auch!

Norbert Hagemeister, Pastor

 

   

Kalender  

<<  <  Dezember 2019  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      
  910111415
161718202122
23242526272829
3031     
   

Termine  

Lebendiger Adventskalender bei…

Dezember
Freitag
6
18:00 h
Gemeindegebiet St. Martin

Lebendiger Adventskalender bei…

Dezember
Samstag
7
18:00 h
Gemeindegebiet St. Martin

Lebendiger Adventskalender bei…

Dezember
Sonntag
8
18:00 h
Gemeindegebiet St. Martin

Gemeindecafé St. Martin

Dezember
Donnerstag
12
15:30 h - 17:30 h
Gemeindesaal St. Martin

Ökumenisches Abendlob in St. M…

Dezember
Freitag
13
19:00 h
Kirche St. Martin
   

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok